benennen


benennen
be|nẹn|nen

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benennen — Benênnen, verb. irreg. act. S. Nennen. 1) Einen Nahmen beylegen. Die Blumen nach den Jahreszeiten benennen. Neue Dinge mit neuen Nahmen benennen. Benannte Zahlen, in der Rechenkunst, welchen gewisse Bedeutungen eines Werthes gegeben worden, als 8 …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • benennen — ↑denominieren, ↑nominieren, ↑titulieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • benennen — ↑ nennen …   Das Herkunftswörterbuch

  • benennen — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • anrufen • nennen Bsp.: • Kannst du mich nächsten Monat anrufen? …   Deutsch Wörterbuch

  • benennen — V. (Mittelstufe) jmdm. oder einer Sache einen bestimmten Namen geben Beispiele: Sie wurde nach ihrer Großmutter benannt. Die Straße wurde nach einem Schriftsteller benannt …   Extremes Deutsch

  • benennen — verlautbaren; nennen; bekannt geben; zur Kenntnis bringen; titulieren; kundtun; kundgeben; deklarieren; bezeichnen; dem Kind einen Namen geben (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • benennen — be·nẹn·nen; benannte, hat benannt; [Vt] 1 etwas benennen das richtige Wort für etwas sagen (können): Ich kann diese Pflanze nicht benennen 2 jemanden / etwas (nach jemandem / etwas) benennen jemandem / etwas einen Namen (den Namen von jemandem / …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • benennen — 1. betiteln, bezeichnen, einen Namen geben, mit einem Namen versehen, nennen, rufen; (geh.): schimpfen; (ugs. scherzh.): benamsen; (veraltend): heißen. 2. anführen, angeben, aufführen, empfehlen, nennen, nominieren, vorschlagen. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • benennen — benenne …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • nach jemandem benennen — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Bsp.: • Die Kirche wurde nach ihm benannt …   Deutsch Wörterbuch